Endlich ÖTSM, aber …

Home » Endlich ÖTSM, aber … » Allgemein » Endlich ÖTSM, aber …

Ja, die Freude über den ersehnten Anfang der Kartsaison war groß. Groß war auch die Freude, all diese bekannten Gesichter wieder zu sehen und miteinander Spaß zu haben. Besonders motiviert waren wir auch noch … hatten wir doch ein ganz neues Kart vorbereitet – die Kartbahn in Bruck/Leitha braucht bekannterweise frischen Stahl. Also ja, wir waren motiviert. Das Wetter am Samstag war auch noch richtig wechselhaft … allerdings kam das von mir geliebte Nass erst nach meinem letzten Sprint. Und dass wir dann in den Sprints allesamt nicht über den 8. Rang hinausgekommen sind und in der Gesamtwertung dann nur den 11. Rang schafften – ok, die Freude war dann etwas geschmälert. Ist ja nicht so, dass man nur zwecks olympischen Gedanken daran teilnimmt.

Dafür war dann der Sonntag versöhnlicher. Im ersten 6h-Rennen in der Saison 2020 erreichten wir den passablen 6. Rang – auch wenn wir durch das Pech der anderen Teams ein bisschen Glück hatten. Aber so ist es uns auch schon oft gegangen.

Jedenfalls war es das erste Wochenende seit vielen Jahren, wo wir in keiner einzigen Wertung (Team- und Einzelwertungen) einen Stockerlplatz ergattern konnten.
Nun werden wir uns auf das nächste Rennwochenende in Rechnitz noch besser vorbereiten und darauf freu ich mich schon. 😉

 

Leave a Comment